Dr. med. Konrad Scheglmann
Sprechstunde vereinbaren
Für eine Sprechstunde bei Dr. med. Konrad Scheglmann, kontaktieren Sie bitte das Sekretariat oder buchen Sie direkt einen Termin online. Termin buchen
Beruflicher Werdegang

Seit 2017
Praxistätigkeit Neurozentrum Enge

Seit 2016
Praxistätigkeit Neurozentrum Bellevue

Seit 2006
Fortbildungskommission der DGKN

Seit 2000
Prüfer für EMG und evozierte Potentiale

Seit 1997
Ausbilder für EMG und evozierte Potentiale

1997
Aufbau der Stroke Unit am Klinikum Augsburg

1993
Zertifikat für EMG und evozierte Potentiale

1992
Oberarzt Neurologische Klinik und Neurophysiologie am Klinikum Augsburg Leiter der klinischen Neurophysiologie (Stationsoberarzt; Notambulanz; Intensivstation)

Ausbildung und Diplome

1993
Promotion Elektromyographische Befunde bei benignen Myopatahien

1992
Facharzt für Neurologie

1991
Assistenzarzt Psychiatrie Heppenheim

1987
Assistenzarzt Neurologische Universitätsklinik Heidelberg

1980
Studium der Humanmedizin in Heidelberg

Mitgliedschaften
  • Mitglied FMH
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysiologie (DGKN)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft neurologische Intensiv-und Notfallmedizin (DGNI)
  • Gründungsmitglied des NervClub (Interdisziplinäre Studiengruppe peripherer Nerven), derzeit im Vorstand des NervClub
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Myasthenie Gesellschaft seit 2000
  • Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift: Klinische Neurophysiologie (Thieme) seit 2004
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Pub-Med
Aktuelle Publikationen
Dr. med. Konrad Scheglmann ist regelmässig Referent an neurologischen Kongressen in Europa (Italien, Portugal, Spanien, Norwegen, Niederlande, Schweiz, Österreich) und Autor zahlreicher Publikationen und Fachbücher. Er ist seit 1997 Referent am Richard-Jung Kolleg der DGKN.
Mai 2011
Cubital tunnel syndrome - a review and management guidelines
Artikel lesen
Juni 2018
Neurolymphomatosis : Two case reports
Artikel lesen
Februar 2009
Diagnosis and therapy of cubital tunnel syndrome--state of the art
Artikel lesen
August 2007
Diagnosis and therapy of carpal tunnel syndrome
Artikel lesen
Februar 2015
Intraneural hemangioma of the ulnar nerve
Artikel lesen
Datenschutzinformation
Vielen Dank für Ihren Besuch www.bmg-swiss.ch, der Website von Bellevue Medical Group AG in Schweiz. Wir nutzen Technologien von Partnern (3), um unsere Dienste bereitzustellen. Dazu gehören Cookies und Tools von Drittanbietern zur Verarbeitung einiger Ihrer personenbezogenen Daten. Diese Technologien sind für die Nutzung der Website nicht zwingend erforderlich. Dennoch ermöglichen sie es uns, einen besseren Service zu bieten und enger mit Ihnen zu interagieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit anpassen oder widerrufen.
Partner (nicht IAB) (3 Partner)
Google Ireland Limited, Irland


Google Tag Manager (USA)
Zweck: Auslösung, Steuerung und Verwaltung weiterer Dienste
Verarbeitungsvorgänge: Erhebung von Verbindungsdaten und von Daten Ihres Webbrowsers; Auswertung zur Weiterentwicklung des Dienstes
Gemeinsamer Verantwortlicher: Google LLC, Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: freiwillige, jederzeit widerrufbare Einwilligung
Folgen der Nichteinwilligung: Keine unmittelbare Auswirkung auf die Funktion der Website
Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in die USA: Die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 49 Abs 1 lit a iVm Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO. Die USA verfügt über kein den Standards der EU entsprechendes Datenschutzniveau. Insbesondere können US Geheimdienste auf Ihre Daten zugreifen, ohne dass Sie darüber informiert werden und ohne dass Sie dagegen rechtlich vorgehen können. Der EuGH hat aus diesem Grund in einem Urteil den früheren Angemessenheitsbeschluss für ungültig erklärt.

Google LLC, USA

Zweck: Fehleranalyse, statistische Auswertung unserer Website
Verarbeitungsvorgänge: Erhebung von Verbindungsdaten, von Daten Ihres Webbrowsers und von Daten über die aufgerufenen Inhalte; Ausführung von Analysesoftware und Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät, Anonymisierung der erhobenen Daten; Auswertung der anonymen Daten in Form von Statistiken
Speicherdauer: Daten auf Ihrem Endgerät bis zu zwei Jahre.
Gemeinsamer Verantwortlicher: Google LLC, Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: freiwillige, jederzeit widerrufbare Einwilligung
Folgen der Nichteinwilligung: Keine unmittelbare Auswirkung auf die Funktion der Website; jedoch eingeschränkte Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Fehleranalyse
Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in die USA: Die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 49 Abs 1 lit a iVm Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO. Die USA verfügt über kein den Standards der EU entsprechendes Datenschutzniveau. Insbesondere können US Geheimdienste auf Ihre Daten zugreifen, ohne dass Sie darüber informiert werden und ohne dass Sie dagegen rechtlich vorgehen können. Der EuGH hat aus diesem Grund in einem Urteil den früheren Angemessenheitsbeschluss für ungültig erklärt.

Meta Platforms Ireland Ltd., Irland

Zweck: Bereitstellung von Instagram Diensten
Verarbeitungsvorgänge: Erhebung von Verbindungsdaten, von Daten Ihres Webbrowsers und von Daten über die aufgerufenen Inhalte; Platzierung von Werbecookies durch Facebook; Verarbeitung der erhobenen Daten durch Facebook
Speicherdauer: Daten auf Ihrem Endgerät bis zu zwei Jahre
Gemeinsamer Verantwortlicher: Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: freiwillige, jederzeit widerrufbare Einwilligung
Folgen der Nichteinwilligung: Der Dienst Instagram wird Ihnen nicht zur Verfügung gestellt
Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in die USA: Der Facebook Konzern übermittelt Ihre personenbezogenen Daten in die USA. Die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 49 Abs 1 lit a iVm Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO. Die USA verfügt über kein den Standards der EU entsprechendes Datenschutzniveau. Insbesondere können US Geheimdienste auf Ihre Daten zugreifen, ohne dass Sie darüber informiert werden und ohne dass Sie dagegen rechtlich vorgehen können. Der EuGH hat aus diesem Grund in einem Urteil den früheren Angemessenheitsbeschluss für ungültig erklärt.